Mallorca-Akne

Was versteht man unter Mallorca-Akne?

Bei der Mallorca-Akne bzw. die Akne Aestivalis handelt es sich um eine Hautreaktion, welche in den ersten Tagen auftritt, nachdem sich die Betroffenen das erste Mal einer intensiven Sonnenbestrahlung beim Sonnenbaden ausgesetzt haben. Ausgelöst wird die teils heftige Hautreaktion durch UVA-Licht und dem Zusammentreffen der Bestandteile von fetthaltigen Sonnenschutzmitteln mit dem körpereigenen Talg, der sich in den obersten Hautschichten befindet.

Forscher vermuten, dass es sich um Stresssituation handelt, die die Haut ausgesetzt wird. Die Mallorca-Akne ist die häufigste lichtbedingte Hauterkrankung, welche in Mitteleuropa auftritt. Allgemein spricht man auch von einer Sonnenallergie.

Die Mallorca-Akne äußert sich in Form von Pickeln, Pusteln, Rötungen und Quaddeln. Diese treten bei der Mallorca-Akne an Dekolleté, an Armen, den Beinen und auch teils im Gesicht auf. Zu den ersten Symptome, die sich beim Auftreten der Mallorca-Akne bemerkbar machen, gehört ein starker Juckreiz.

Unbehandelt kann die Mallorca-Akne Monate andauern

Besonders häufig leiden junge Frauen an Mallorca-Akne. Betroffen sind vorwiegend aber Menschen, die an eher fettiger Haut leiden. Die Mallorca-Akne kann auch mit Schüßler-Salzen behandelt werden. Und zwar mit Calcium sulfuratum Nr. 18, Kalium arsenicosum Nr. 13, Natrium chloratum Nr. 8 und Natrium sulfuricum Nr. 10.

Bleiben die Pickeln, Pusteln, Rötungen und Quaddeln unbehandelt, bilden diese sich zwar von alleine zurück. Dies kann jedoch Wochen bis Monate dauern. Damit die Pickeln, Pusteln, Rötungen und Quaddeln schnell abheilen, sollte man eine weitere intensive Einstrahlung der Sonne auf die Haut vermeiden.

Ein schnelleres Abheilen kann auch durch milde Schälsalben erreicht werden. Behandelt werden kann Mallorca-Akne durch eine Lichttherapie. Hierdurch wird die Haut sehr langsam an die UV- Strahlung gewöhnt, die Hautunreinheiten gehen zurück.

Das etwas andere Souvenir: Urlaubsakne

Die Bezeichnung Mallorca-Akne wurde durch den dänischen Hautarzt Niels Hjorth erfunden. Diesem fiel im Jahr 1972 auf, dass viele Urlauber, die im sonnigen Süden Urlaub gemacht hatten mit Pickeln, Pusteln, Rötungen und Quaddeln nach Hause kamen und so eine wirklich unschöne Urlaubserinnerung mitbrachten.

Mehr über Akne Tarda


(Inhalt geprüft und aktualisiert am 11.05.2013)

» nach oben

Hautpflege bei Akne