Akne Inversa

Was ist Akne Inversa?

Bei Akne Inversa handelt es sich um eine Form der Akne, die meist im Erwachsenenalter das erste Mal auftritt, kann aber auch schon in der Pubertät beginnen. Meist tritt diese Form von Akne aber zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr auf, genau dann, wenn die Betroffenen gerade dabei sind sich Karriere und / oder Familie aufzubauen. Bestehen bleiben kann die Hauterkrankung häufig bis ins hohe Alter.

Es handelt sich hierbei um eine Entzündung der Talgdrüsen und der Haarwurzeln. Betroffen sind Achsel- oder Schamhaare, die sogenannten "dicke Haare".

Diese Form der Akne tritt im Bereich der Leisten, der Achseln und in den Bauchfalten auf. Und auch an der weiblichen Brust sowie im Bereich des Darmausgangs und in der Gesäßfalte tritt diese Akneform ebenfalls auf.

Quälende Knoten in Achsel und Leiste

Im Verlauf des Akneschubs bilden sich an diesen Stellen knotige Entzündungen, Fisteln sowie Eiterabsonderungen. Diese Akneform kann sehr schwere körperliche und auch psychische Beeinträchtigungen bei den Betroffenen auslösen. Die Lebensqualität der Betroffenen kann hierdurch stark beeinträchtigt werden. Männer und Frauen sind von dieser Form der Akne nicht gleichermaßen betroffen.

Bei Männern tritt Akne Inversa oftmals im Bereich des Darms auf, bei Frauen meist an Achsel und Leiste. Diese Form der Akne kann sich zu einer chronischen Erkrankung entwickeln. Die Entzündungen breiten sich häufig bis in die Unterhaut aus, wo sich Verhärtungen bilden.

Gute Gründe für die Behandlung durch einen Dermatologen

Die ersten Symptome, die sich bei Akne Inversa bemerkbar machen sind sehr große dunkle Mitesser sowie erbsengroße Knoten, welche sich unter der Haut ertasten lassen. Im weiteren Verlauf des Akneschubs können sich wulstartige Eitergeschwüre entwickeln. Später kann es auch zu Eiteransammlungen kommen.

Darüber hinaus können sich bis tief in die Haut reichende Fistelgänge bilden. Wenn auf die betroffenen Hautstellen auch nur ein sanfter Druck ausgeübt wird, kann es sein, dass sich Talg, Eiter oder eine recht übel riechendes Sekret entleeren kann. Die starken Schmerzen müssen mit Medikamenten behandelt werden.

Mehr über Akne Tarda


(Inhalt geprüft und aktualisiert am 11.05.2013)

» nach oben

Hautpflege bei Akne